13. Januar 2022

Für diesen Beitrag konnte ich einen befreundeten Uhrensammler gewinnen, sein Name lautet Peter Pforr. Peter und ich unterhalten uns regelmäßig über Uhren und kennen uns von verschiedenen Events. Meistens sind wir uns schnell einig, dass gerade markante Uhren größerer wie kleinerer Marken eher unserem Geschmack entsprechen als die gemeinhin bekannten Hypeuhren. Peters Blick auf dieses Thema könnt Ihr nun in diesem Beitrag nachlesen. Sein Instagramprofil erreicht Ihr hier.

Die Anzahl der sogenannten Hype-Uhren wird mehr und die daraus entstehenden Wartelisten werden immer länger, sehr zum Ärgernis von Uhrensammlern und Uhrenliebhabern. Viele Menschen denken, dass die Hauptschuld bei den Uhrenherstellern liegt. Das ist jedoch meiner Meinung nach nur zum kleinen Teil richtig. Bereits seit Jahren gehen die Sparzinsen runter und viele Anleger investieren in Häusern und Sachwerte. Diese Anleger kaufen dann als Wertanlage wertbeständige Uhren und sorgen dafür, dass die jeweilige Verfügbarkeit immer knapper wird und dementsprechend die Preise steigen und Warteliste entstehen. Die Luxusuhr quasi als das Haus des kleinen Mannes. Solange nicht die Sparzinsen steigen bzw. es andere Anlagemöglichkeiten für den Ottonormalverbraucher gibt, wird sich das nicht ändern, sondern eher verschlimmern. Aber ich habe auch gute Nachrichten für Uhrenliebhaber! Einige Uhrenmarken, die in der Versenkung verschwunden oder besser gesagt in Vergessenheit geraten sind, melden sich eindrucksvoll zurück. Doxa ist so eine Marke, in Amerika recht erfolgreich, in Deutschland in Vergessenheit geraten, wird jetzt der Versucht gestartet in Deutschland ein Händlernetz aufzubauen.

Seiko Brian May Front

Der Autor dieses Beitrags, Peter Pforr (Bildquelle: Peter Pforr).

4 Juweliere bieten bereits Doxa Uhren an und es gibt eine Firmenzentrale in Pforzheim. Doxa Uhren sind recht wertbeständig, dank einer treuen Fanbase und es gibt die Doxa Sub 600T schon ab ca. 1500 Euro. Mit einem Hauch von Gerald Genta dürfte sie vielen gefallen. Was mir auch aufgefallen ist, dass die meisten großen Luxusuhrenanbieter mindestens eine Uhr im Angebot haben, die nicht unbedingt ein Verkaufsknüller ist, aber polarisiert. Das ist sehr wichtig, damit die Marke interessant ist und im Gespräch bleibt.

Fachbuch
Vom Profi lernen

Bald erwartet Euch an dieser Stelle mein eigenes Fachbuch rund um den Uhrenkosmos. Egal ob Ihr neu im Hobby oder bereits länger den Uhren verfallen seid, Ihr könnt gespannt bleiben!

Kevin Rössler, Gastautor bei flomp89

Die Omega Seamaster Ploprof von Peter (Bildquelle: Peter Pforr).

Bei Omega ist es die Ploprof, bei Tag Heuer die Monaco, bei Tudor die Black Bay P01, bei Rolex die Airking. Bei Breitling vermisse ich so ein Modell etwas. Obwohl ich sagen muss, dass Georges Kern sehr gute Arbeit bei Breitling leistet. IWC hat wahrscheinlich mit der Neuauflage der Ingenieur versucht, so eine Uhr zu kreieren, was aber meiner Meinung nach gründlich misslungen ist. Eine andere Marke hat sich ebenfalls eindrucksvoll zurückgemeldet, Fortis. Jupp Philipp hat die Marke neu aufgestellt und quasi entstaubt. Die Amadee Linie hat das Zeug eine neue Hype Uhr zu werden. Ich denke, wenn es wirklich mal zum Mars geht mit einer Fortis Amadee wird Fortis einen großen Schub bekommen. Schon jetzt erregen sie große Aufmerksamkeit durch Innovation, gute Verarbeitung und reduziertes Design. Die Marke Bulgari hat sich auch still und leise mit der Octo Reihe nach vorne geschoben. Jean-Christophe Babin leistet dort hervorragende Arbeit. Ein Paradebeispiel ist auch die Marke Sinn, die sich über Jahre hinweg positiv entwickelt hat. Lothar Schmidt treibt die Entwicklung von Sinn Uhren stetig voran. Und die Sinn 717 zum 60-jährigen Firmenjubiläum ist ein absoluter Höhepunkt. Was ich auch sehr gut finde, ist das immer mehr Microbrands sich in der Uhrenszene etablieren können. Das finde ich sehr wichtig!

Vielen Dank lieber Peter für das Einreichen Deines Beitrags und lieben Dank an alle Leserinnen und Leser für Euer Interesse. Ich hoffe sehr, der Beitrag hat Euch gefallen!

Macht es gut, bis bald 🙂

Euer Florian

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

0